Bell 222v
Startseite
Wir √ľber uns
Auftragsbau
Helicopter
Baupläne
U-Boote u. Schiffe
Preisliste
Kontakt

Best.nr. 2005: Rumpfbausatz f√ľr SkxFox-Mechanik

Ab 1951 bot Bell Helicopters weltweiten Service und dehnte dies inzwischen auf 120 Länder der Erde aus. Rekorde wurden beinahe schneller gebrochen als aufgestellt.
Omniflight Helicopters erhielt im Januar 1981 aus der Produktion bei Bell Helicopters den 25.000. Hubschrauber: eine
Bell 222. Deren Lebenslauf war bis dahin kurz, aber wiederum wegweisend.
Anfang 1974 gab es Informationen √ľber die Pl√§ne, einen neuen zivilen Hubschrauber zu entwickeln; erst- malig mit zwei Turbinen ausge- stattet. Prototyp I flog im August 1976, insgesamt waren es f√ľnf, und die Serienfertigung begann 1980. Einige Dutzend gingen bald nach Europa, Lateinamerika und Fernost an Kunden wie die Metro- politan Police in London und die Nationalpolizei in Japan.

1982 folgte die Bell 222B mit st√§rkerer Motorisierung sowie h√∂herer Ladeka- pazit√§t, ebenso die 222UT in 1983 mit Kufenlandegestell und anderen ge- wichts- und kostensenkenden √Ąnderun- gen.Auff√§llig sind das stromlinienf√∂r- mige Design und die profilierten Stum- melfl√ľgel. Diese bieten im Vorw√§rtsflug zus√§tzlichen Auftrieb und dienen als Aufnahme f√ľr das Einziehfahrwerk. Im Vergleich zu anderen Hubschraubern ist der Heckausleger im Durchmesser deutlich gr√∂√üer, Winglets erg√§nzen die Funktion des H√∂henleitwerkes.

Dem Modellbausatz liegen Rumpf (10tlg.), Scheiben und Spanten bei.

Unter den Kleinteilen befinden sich Ab- gasattrappen, L√ľftungsgitter usw.

Der Antrieb von der Mechanik zum Heckrotor erfolgt hier √ľber eine kugel- gelagerte CFK-Antriebswelle mit Kar- dananschl√ľssen.
Das Drei-Bein-Fahrwerk geh√∂rt zum Bausatz, stellt aber besondere Anspr√ľ- che an ‚Äěsanfte‚Äú Landungen. Wenn Sie w√§hrend dem Bau innen im Rumpf Kufenauflagen (Ord.No. 6/1) integrie- ren, setzen Sie das Fahrwerk zwar ein, starten und landen aber optional auf einem zus√§tzlich angebauten Kufenlan- degestell: nach wie vor scale als 222UT.

Die Form des Rumpfes und die Stummelfl√ľgel wirken sich sehr positiv auf die Flugeigenschaften des Modells aus. Dadurch em- pfiehlt sich die Bell 222 als Rumpfhubschrauber f√ľr den Dau- ereinsatz.
Der Scaleausbau ist vergleichs- weise gering (Zierlinienband und Scharnierattrappen deuten zu √∂ff- nende T√ľren nur an), sogar auf die Lackierung k√∂nnen Sie verzichten und ein fertig ausgeschnittenes Decor aufkleben. Dies ben√∂tigt wegen der Rumpfform allerdings etwas mehr an Zeit und Geduld als √ľblich.

 

 

 

 

 

Erforderliches Zubehör:

1:8,4

1470

430

1500

10 / 11,5 ccm

6,3 kg

--> Vario-Helicopter.de

zur√ľck zum Menuepunkt Rumpfmodell-Helicopter