Hughes 500 E (Benzin / SkyFox)
Startseite
Wir ├╝ber uns
Auftragsbau
Helicopter
Baupl├Ąne
U-Boote u. Schiffe
Preisliste
Kontakt

Best.nr. 9005/9006: Rumpfbausatz f├╝r Benzin- / SkyFox-Mechanik)

Die Hughes geht zur├╝ck auf den Typ 369, der 1961 urspr├╝nglich f├╝r eine Ausschreibung der US Army ausgew├Ąhlt und entwickelt wurde. Als die Produktion f├╝r die Milit├Ąr- version lief, widmete sich die Fir- ma Hughes (1984 ├╝bernommen von McDonnell Douglas) der Ent- wicklung einer Zivilvariante der 369. Von dieser, bekannt als Hughes 500 gab es dann ab 1966 ein 7- sitziges Basismodell, eine 5-sitzige Ausf├╝hrung und eine dritte als Gebrauchshubschrauber.
Deren Nachfolger, anfangs be- kannt als 500U und angetrieben durch eine Allison T-63-A4A Tur- bine, wurde sp├Ąter zur 500C. Davon gab es eine Milit├Ąraus- f├╝hrung f├╝r den Export, die 500M; Lizenzbauten in Argentinien, Italien und Japan.

Die Hughes 500D wurde 1974 vorgestellt, Erstflug des Prototyps im August gleichen Jahres. Ihre besonde- ren Ausstattungsmerkmale waren die 375shp Allison 250-C20B, das unver- wechselbare ÔÇśTÔÇÖ-Leitwerk und der Wechsel zu einem 5-Blatt Hauptrotor in Verbindung mit einem 4-Blatt Heck- rotor.
1976 k├╝ndigte die Firma Hughes die Version 500M-D Defender an, welche anschlie├čend produziert wurde. Bereits unter Leitung von McDonnell Douglas folgte die ÔÇ×langnasigeÔÇť Hughes 500E (520shp) mit der spitzen Kanzel.
Der Einsatzbereich der Hughes 500 umfasst z.B. Fl├╝ge f├╝r die Landwirt- schaft, Rundfl├╝ge mit Touristen, Heliski- ing, Lastentransport, die Beobachtung von Fischschw├Ąrmen vor der K├╝ste

Neu-Seelands, Fotofl├╝ge und jede Art von Fernsehflug - sowohl vor als auch hinter der Kamera.
Wegen ihrer guten Man├Âvrierf├Ąhigkeit und des angenehmen Handlings ist die Hughes 500 der Favorit vieler Piloten.

In Deutschland geh├Ârt auch eine Pilotin dazu: die Berufspilotin Jutta Eichholtz (Amsel-Air, Wiesbaden) fliegt die D-HILV der RH-Flugdienste aus Gro├č- Umstadt.
Mehr als genug dieser ÔÇ×Kraft-EierÔÇť bie- ten sich als Vorlage f├╝r ein wunder- sch├Ânes Scale-Modell.
Bevor Sie dieses Ziel erreichen, such- en Sie zuerst den Bausatz aus, der zur gew├╝nschten oder schon vorhandenen Mechanik passt.

Zum Bausatz geh├Ârt ein 9teiliger Rumpf, das f├╝r die Hughes typische Kufenlandegestell, ein Scheibensatz in rauchglas und ein Spantensatz passend zur jeweils genannten Mechanik. Der Antrieb zwischen Mechanik und Heckrotor erfolgt ├╝ber eine kugelgelagerte CFK-Antriebswelle mit Kardange- lenken.
Unsere Vorschl├Ąge zur Aus- stattung mit Scale-Zubeh├Âr zeigen eine Empfehlung verschiedener Accessoires, die Sie je nach Ori- ginalvorlage verwenden. Dabei lohnt sich auch immer ein Blick auf andere Zubeh├Ârseiten.
Falls Sie sich auf der Suche nach einer Lackierung gar nicht ent- scheiden k├Ânnen, werfen Sie einen Blick auf unser fertig ausge- schnittenes Decor!

die Hughes kann auch mit einem 2-Blatt-Rotorkopf ausger├╝stet werden

 

 

 

 

 

Erforderliches Zubeh├Âr:

1:5,5

1480

260

1500-1600

11,5 / 23 ccm

6,5 / 7,5 kg

--> Vario-Helicopter.de

zur├╝ck zum Menuepunkt Rumpfmodell-Helicopter